Chemielaborant (m/w/d)

Was sind die Ausbildungsinhalte?

  • Umgang mit Laborgeräten und Arbeitsstoffen inkl. Arbeitsschutz
  • Bestimmung von Stoffkonstanten (z. B. Dichte, Schmelz- und Siedepunkte)
  • Synthese und Charakterisierung von Stoffen
  • physikalisch-chemische Analysen (z. B. Chromatografie, Spektroskopie)
  • biochemisches Arbeiten
  • Qualitätsmanagement

 

Welche Voraussetzungen solltest Du mitbringen?

Für diesen Ausbildungsberuf ist das Abitur oder ein sehr guter bis guter Realschulabschluss notwendig. Voraussetzung für eine Ausbildung im IFW sind mindestens gute (Realschulabschluss)/befriedigende (Abitur) Noten in den Fächern Chemie, Mathematik und Physik. Es kommt nicht drauf an, dass Du großes Interesse für Chemie hast, auch Mathematik und Physik werden Bestandteile Deiner Ausbildung sein. Du solltest ebenfalls Spaß an Experimenten haben. Die Tätigkeit als Chemielaborant*in setzt eine akkurate Arbeitsweise, viel Fingerspitzengefühl und die Freude an der Computerarbeit voraus.

 

Was erwartet Dich während Deiner Ausbildung?

Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre. Bei entsprechendem Schulabschluss oder sehr guten Leistungen während der Ausbildung kann sie verkürzt werden.

Deine Ausbildung erfolgt dual. Das bedeutet, Du besuchst die Berufsschule Meißen-Radebeul, der andere Teil im IFW statt. In der Zeit, die Du am IFW bist, erhältst du folgende Aufgaben:

  • Durchführung von Versuchen
  • sorgfältige Dokumentation und Auswertung von Ergebnissen
  • Bedienung, Wartung und Überwachung von chemisch-technischen Apparaturen und Laborgeräten
  • Analysieren von Stoffen
  • Untersuchen von chemischen Prozessen

Praktische Grundkenntnisse erlernst Du in der SBG (Sächsische Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe).

Welche Möglichkeiten hast Du nach der Ausbildung?

Als Chemielaborant*in ist es möglich, z. B. in der Qualitätskontrolle und Herstellung von Nahrungsmitteln, Kosmetika, Lacken und Farben zu arbeiten. Außerdem kannst Du Dich nach Deiner Ausbildung eine Weiterbildung zum Techniker (z. B. Laboratoriumstechnik und Biochemie) absolvieren. Möchtest Du danach noch weiter hinaus, kannst Du den Fach- oder Betriebswirt erlangen.

 

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Wenn Deine Bewerbung allen Anforderungen entspricht, wirst Du zu einem Einstellungstest eingeladen. Hast Du diesen erfolgreich gemeistert, erfolgt ein Vorstellungsgespräch.

Alle Informationen bezüglich Vergütung, Urlaub und Bewerbungsschluss findest Du auf der allgemeinen Ausbildungsseite!